Der Socktober und die Tatortsocken sind Schuld!

Ich bin im Sockenstrickrausch! Schuld daran ist Tanja Steinbach mit Ihrem Blog und der Lutz mit seinen Tatortsocken. Doch der Reihe nach…..

Ich folge dem Blog von Tanja schon längere Zeit und habe sie auch schon mehrmals persönlich getroffen. Ihren Blog findet ihr hier. Anfang Oktober trafen wir uns auf dem Yarncamp wieder. Dort hatte sie uns noch alle mit der Anleitung für ein Yarncamp-Tuch überrascht. Doch dazu später mal mehr. Anfang Oktober hat Tanja den Monat für mich zum „Socktober“ erklärt und nach und nach vier wirklich schöne Anleitungen für Socken veröffentlicht, welche mit alle vier ausnahmslos gut gefallen haben und teilweise sogar männertauglich waren. Da in meinem Yarncamp-Goodie-Bag auch ein Knäul „Pairfect“ von Regia war, wollte ich ohnehin Socken stricken.

Kurz danach lud mich der liebe Lutz von Maleknitting zur Teilnahme am Tatortstricken ein. Dabei geht es um ein gemeinsames Sockenstricken überall in Deutschland vor dem Fernseher, während sonntags der Tatort läuft. Für mich die perfekte Kombination, da ich ohnehin den Tatort liebe (egal welches Team) und jeden Sonntag vor dem Fernseher sitze. Außerdem wollte ich ja Socken stricken, also war ich gleich Feuer und Flamme. Zu Lutz Blog gelangt ihr hier und die Facebook-Gruppe zu den Tatortsocken findet ihr hier.

Ich bin nun voll im Sockenrausch. Anbei die Bilder von meinen aktuell angeschlagenen „Tatortsocken“….

Der erste Socken ist fertig und der zweite schon über die Ferse hinaus. An dieser Stelle noch etwas zu „Pairfect“ von Regia. Ich war ja skeptisch, da ich diese Wolle noch nie verstrickt hatte und mir das mit den gleichen Socken nicht vorstellen konnte. Aber es funktioniert total sicher und einfach. Es wird aus der Mitte des Knäuels gestrickt. Dazu wird der Faden an der Markierung des Etiketts genutzt. Dann wird der gelbe Hilfsfaden komplett herausgezogen und abgeschnitten. Nun kommt der farbige Faden mit dem angeschlagen wird. Die Länge des Schaftes steht auf der Banderole und wenn man sich daran hält, kann man ohne Zählen und Reihen merken einfach drauflos stricken und erhält zwei gleiche Socken. Die genaue Anleitung findet ihr unter diesem Link. Probiert es einfach mal aus. Es gibt auch eine Arne und Carlos Edition bei der man wunderbare „Norwegersocken“ erhält ohne das man Fair Isle beherrschen muss.

In der Tatortstricker-Gruppe bei Facebook habe ich durch Claudia Eisenkolb ein Muster kennengelernt, welches sich perfekt für die Streifen der Pairfect-Knäuel eignet und sich ganz einfach stricken lässt. Das Ergebnis sieht ein wenig aus wie Entrelac, welches ich nicht beherrsche und auch nie beherrschen werde. Dieses Muster musste ich auch gleich anschlagen. Hier mal ein Bild davon:

img_4301

Ich finde das wunderschön. Ihr auch?

In meinem Lieblingszeitschriftenladen habe ich dann noch ein Sonderheft zum Thema Socken aus dem OZ-Verlag gefunden, welches sehr gut zu meinem aktuellen Sockenthema passt. Daher konnte ich daran nicht vorbeigehen.

img_4302

Darin sind Spiralsocken, welche ich als nächstes ausprobieren werde, sobald ein Nadelspiel frei wird 🙂

Außerdem möchte ich mal zwei Socken gleichzeitig auf zwei Rundstricknadeln stricken. Dazu habe ich bei der lieben Elisabeth Wetsch auf nadelspiel.com eine tolle Anleitung gefunden. Schaut doch hier einfach mal nach….

Ihr merkt, ich bin voll von Socken angefixt. Daher habe ich mir für das nächste Kalenderjahr vorgenommen 26 Paar Socken zu stricken (pro Woche einen Socken). Die Socken können verschiedene Größen haben (für mich muss ich immerhin Größe 47 stricken) und auch verschiedenen Muster etc. Vielleicht hat jemand Lust mitzumachen? Ich habe mal eine Facebook-Gruppe dafür angelegt. Diese heißt 26 Paar Socken in 2017 und wenn ihr auf den Namen klickt, findet ihr direkt dorthin. Ich würde mich über Mitstreiter freuen und unter allen, die 26 Paar Socken im Laufe des Jahres stricken und posten ein paar Preise verlosen.

Am kommenden Wochenende bin ich auf der Kreativ-Welt-Messe und freue mich schon riesig darauf. Dazu werde ich später hier mehr berichten. Also seid kreativ und ran an die Nadeln.

Euer Torsten

#yarncamp, #yarncamp-tuch, #regia, #tatortstricken, #tatortsocken, #pairfect, #schachenmayr, #socktober, #maleknitting, #tanjasteinbach,