Nähen am langen Wochenende….

Leider bin ich aufgrund von vielen Verpflichtungen, welche wir am Wochenende hatten nicht zum Nähen gekommen. Vielleicht klappt es ja heute Nachmittag/Abend noch.

Ich habe lediglich ein paar weitere Quadrate für das Afrika-Projekt gestrickt. Das ging auch auf meiner Dienstreise nach Budapest ganz gut. Die Quadrate stricke ich immer von Ecke zu Ecke. Dann muss ich nix zählen, nur ab und zu messen, ob eine der Seiten die 20 cm Breite erreicht haben. So sieht das dann aus….

Ich wickle mir mit meinem Wollwickler (den wollte ich Euch auch schon immer mal ausführlich vorstellen) meine Reste zu einem dicken Bobbel und stricke dann von einer Ecke zur anderen glatt rechts. Voll einfach und voll entspannend und super zum Reste verbrauchen.

Hier noch meine Näharbeiten der letzten Tage vor dem langen Wochenende. Ganz stolz bin ich zum Beispiel auf meine selbstentworfene Hülle für unsere kleine Leiter. Diese ist von diversen Renovierungen nicht mehr schön und fristete im Keller ein einsames Dasein. Da unsere neue Reinigungskraft aber relativ klein ist und an viele Stellen nicht drankam, war es nötig, dass diese nun dauerhaft in der Wohnung stehen konnte.

Also habe ich mir ein doppeltes Upcycling überlegt und aus einem alten grauen Vorhang einen Überwurf genäht, nachdem ich die Leiter vermessen habe. Das war gar nicht so einfach, weil sie sich nach untern verbreiterte. Nun sieht man die hässliche Leiter nicht mehr und man kann sie im Notfall sogar als Hocker verwenden.

Ich bin wirklich richtig stolz auf mein erstes komplett eigenes Projekt ohne Vorlage. Es ist sicherlich noch verbesserungswürdig, aber fürs erste ist es super!

Gekauft habe ich mir diese Woche endlich eine größere Schneidmatte. Bisher hatte ich nur eine mit 45x60cm, was fürs Basteln immer ok war, aber für Stoffschneiden halt schwierig, weil man immer hin und herschieben musste. Nun habe ich eine Matte in 60x90cm gekauft, welche als Set mit Rollschneider und Lineal in 15×60 nur 38,50 Euro kostete und bin begeistert. Die Matte passt genau auf unseren Couchtisch, so das ich nun zukünftig dort und nicht mehr auf der Kochinsel  zuschneiden werde.

Die Matte ist von der einen Seite blau (Angaben in cm) und die andere Seite ist rot (Angaben in inch, gut fürs Patchworken). Von mir eine klare Kaufempfehlung. Artikel findet ihr hier…..

Snaply A1 Schneidematte + Rollschneider + Patchwork-Lineal
von Snaply Nähkram
Weitere Informationen: https://www.amazon.de/dp/B00EE9GXCC/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_DJRsxbMA6XZTP

So nun fleißig an die Nadeln (egal ob Strick-, Häkel- oder Nähnadeln)

Torsten

Realmenknitpink und das Nähen….

Hier war es ja nun längere Zeit ruhig. Zum einen lag ich drei Wochen mit einem fiesen grippalen Infekt nieder und zum anderen habe ich für mich das Nähen entdeckt. Wie meine Facebook Follower (https://www.facebook.com/realmenknitpink/) wissen, habe ich vor einigen Wochen einen Nähkurs begonnen und bin tooootal begeistert.

Gerade bei Kinderklamotten ist es viel schneller gemacht und auch günstiger. Ich habe mich bisher immer geärgert, wenn ich Stunden an Mützen, Schals oder Handschuhen gestrickt habe und diese dann verloren gingen oder beim Rangeln mit den Klassenkameraden das Zeitliche gesegnet haben. Nun sind in wenigen Stunden Röcke, Kleider und andere Dinge fertig.

Da ich meinen Blog nicht umbenennen will und sicherlich auch weiterhin immer mal stricken werde, blogge ich einfach beides unter realmenknitpink. Ich hoffe, Ihr bleibt meinem Blog treu. Neben meinen Nähwerken möchte ich Euch auch immer mal wieder ein paar nützliche Dinge vorstellen, welche mich beim Nähen unterstützen. Doch hier erstmal ein paar Bilder zu meinen Werken….

 

Das hier war zum Beispiel eines meiner ersten Werke und man sieht es auch deutlich aus der Nähe, aber ich bin trotzdem stolz drauf. Mir ging es um eine Projekttasche, in welcher ich auch ordentlich was unterbringe und dann noch mehrere Fächer habe. Für das erste mal mit Reisverschlüssen (zwei Reißverschlusstaschen innen und der große zum Verschließen) ist sie ganz ordentlich geworden. Habe schon Material für eine zweite hier liegen, welche ich dann gaaaanz ordentlich arbeite. Nun weiß ich ja, worauf ich achten soll. Der Stoff für die Tasche war übrigens ein Geschenk von Coats aus dem letzten Jahr. Er ist sehr schön, nicht so bunt und daher auch gut für eine Männertasche geeignet. Vielen Dank dafür nochmals an Coats

Hier seht ihr einen Loop mit Mütze für meine jüngste Tochter. Sie fand ihn super und dadurch, dass es so lange morgens noch kalt war, konnte sie ihn auch diese Saison noch tragen. Ich hätte nicht gedacht, dass das so einfach ist.

Ich möchte Euch aber auch noch eines meiner wichtigsten Werkzeuge zeigen. Es handelt sich um einen Rollschneider von Prym und zwar das Modell Comfort 45mm. Ich liebe ihn! Damit habe ich nun alle meine Arbeitsstücke geschnitten. Inzwischen klappt es sogar mit den Kurven sehr gut. Er schneidet mühelos durch vier Lagen Stoff. Ich nutze ihn nun seit fünf Wochen und habe damit schon Diverses geschnitten, aber er ist immer noch scharf wie am ersten Tag. Von mir also eine klare Kaufempfehlung!!!

IMG_4121

Kaufen könnt ihr ihn zum Beispiel gleich hier:

http://www.amazon.de/Stoffschneider-Rollschneider-Comfort-45-mm/dp/B00DOXFDBQ?ie=UTF8&keywords=rollschneider%20prym&qid=1463829605&ref_=sr_1_2&sr=8-2

Das war es für heute. Bis zum nächsten mal….

Gruß
Torsten

#prym, #coats #pfaffperformance5.0, #nähen, #männer